Sonntag, 27. Dezember 2015

Das "rauschende Fest" ist vorüber...

...ging's bei euch auch so schnell? Soooooo laaaange Vorbereitungen: wochenlanges Keksebacken, Nachbacken, weil leer gefuttert, aufräumen, Geschenke basteln, nähen, sticken, kaufen, aufräumen, Weihnachtskarten basteln, schreiben, aufgeben, Christbaum holen, aufstellen, putzen, schmücken, aufräumen, Proben für die Weihnachtsgeschichte, Aufführungen aller Kinder koordinieren, aufräumen, Anspannung,.... und dann: Heiligabend, 10 Minuten Geschenke auspacke, 30 Minuten essen und alle spielen und mein Mann und ich sitzen da und wundern uns, warum wir uns soooo lang und sooo intensiv vorbereitet haben und ob wir "das" nächstes Jahr irgendwie optimieren können...?

Hey, liebe Leser,

natürlich hatten auch wir ein schönes Weihnachtsfest und es ist wunderschön mit Kindern (vor allem, wenn 3 von vier noch ans Christkind glauben) und wir pflegen eigentlich jedes Jahr dieselben Traditionen, weil wir das so schön finden. Trotzdem überrascht es mich jedes Jahr auf's Neue, wie schnell eigentlich Bescherung und Essen vorbei sind. Unsere Kinder sind halt noch klein, freuen sich unbändig über ihre Geschenke und haben noch kein "Sitzfleisch", bzw. noch nicht die Ruhe, um auch nach dem Essen noch ein Weilchen sitzen zu bleiben. Da gibt's ja Lego Packungen, die wollen geöffnet und Pläne, die wollen studiert und Projekte, die wollen realisiert werden. Ok. Hoffentlich merk ich mir das bis zum nächsten Jahr :o)

Für euch noch ein paar letzte Bilder, die an Weihnachten erinnern:

Für die Gota meiner Tochter machte ich dieses Türschild von Stickherz:



Das Kissen nähte ich für meinen Mann, weil er mit seiner Mannschaft oft über Nacht im Bus sitzt und immer vergisst ein Kissen mitzunehmen, bzw. nicht sicher ist, welches er mitnehmen darf, weil Tilda bitte nicht, und, nein, auch nicht eines aus unserem Bett (iiihhh, Bett-Bus-Bett!!!)...
(Stickdatei: Stickherz)



Für meine zwei Freundinnen ein Mug Rug mit Green Gate Tässchen
(Stickdatei: Cataffo):





Das Christkind hab ich am 23.12. noch schnell mit diesen abgewandelten Labels von Stickbär unterstützt:



Meiner Großtante, die heuer ihren 90. Geburtstag feierte, schenkten wir einen Weihnachtskeksgutschein zum Geburtstag und brachten letzte Woche diesen Teller hier vorbei:


(hab übrigens ein paar neue Rezepte ausprobiert, die ich allesamt auf der Facebook Seite von Fräulein Stella gefunden habe...)


Ich selbst wurde heuer mit Green Gate Sachen beschenkt. Da kann man bei mir nicht falsch liegen ;-)



Meinen ersten Winterpilzhaus-Versuch habe ich verschenkt. Die Verwendung bekam ich dann als Foto:




Diese Woche möchte ich noch ein paar winterliche Kissen mit hasenfeinen Motiven von Stickherz nähen, bevor ich mich dann langsam Richtung Frühling orientiere (wahrscheinlich genau dann, wenn der erste Schnee kommt...)


Ich wünsche euch eine feine Woche, genießt das gute Essen und rutscht gut rüber ins neue Jahr!
 
Alles Liebe,
 
Birgit


Kommentare :

  1. Liebe Birgit,
    bei kleinen Kindern zählen halt noch die Geschenke. Ist doch auch schön.
    Bei den großen Jungs ist das Essen schon fast wichtiger, und auch das ein oder andere Glas Wein und Sekt.
    Aber auch sie freuen sich immer noch über ihre Päckchen.
    Deine Etiketten finde ich besonders toll. Eine schöne Idee.
    Dir nun noch ein paar ruhige Tage im alten Jahr und einen guten Rutsch, lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Birgit

    vielen Dank für's Stöbern auf meiner HP und meinem Blog :)
    Freue mich gerade riesig über meinen 1. Kommentar!

    Vielleicht ist es auch sinnvoller, erst den Blog und dann die HP zu machen, bei mir kommt es einfach etwas geballter daher :)

    Viele Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen